CBI Deutschland

Ammerseeinstitut für Community Building

COMMUNITY BUILDING GERMANY

CB wurde in den frühen 2000er Jahren in Deutschland eingeführt und lange Zeit hauptsächlich in gemeinschaftlichen Wohnprojekten und für Menschen, die an persönlicher Entwicklung interessiert sind, eingesetzt. Beide Bereiche sind nach wie vor relevant und wichtig. Vor allem dank Edwards Unterstützung sind weitere Schwerpunkte hinzugekommen.

Heute werden Community Building und das Community Building Skills Training auch im Unternehmenskontext und in verschiedenen sozialen Kontexten verwendet. Dies soll in Zukunft weiter ausgebaut werden, und wir freuen uns, dass viele begeisterte Menschen in Deutschland 2023 eine Ausbildung begonnen und sich auf den Weg gemacht haben. Unser Traum: irgendwo in Deutschland in ein Taxi zu steigen und mit dem Fahrer über CB sprechen zu können. Denn natürlich weiß er, was es ist!

CB was introduced in Germany at the early 2000s and for a long time was mainly used in intentional communities and for people interested in personal development. Both areas are still relevant and important. Thanks to Edward’s support in particular, other focal points have been added.

Community Building and Community Building Skills Training are also used in a corporate context and in various social contexts. In the future, this will be further expanded and we are delighted that many enthusiastic people in Germany have started training and started their journey in 2023. Our dream: Getting into a taxi somewhere in Germany and being able to talk to the driver about CB. Because of course he knows it!

Germany Country Contacts

Simone Kosog-Wiedemann

Simone Kosog-Wiedemann

[email protected]

Simone lebt mit ihrer Familie in Reichling, einem kleinen Dorf in Bayern. Gemeinsam mit ihrem Mann Alex hat sie das “Ammersee-Institut für Community Building” gegründet. Neben ihrer Tätigkeit als CB-Facilitatorin arbeitet sie als Journalistin, insbesondere im Kontext von NGOs.
Für Simone ist Community Building ein Weg, immer tiefer zu schauen, mutiger und freier zu werden. In ihrem Alltag und in den Workshops erlebt sie immer wieder mit Staunen und Dankbarkeit, was möglich ist, wenn die Masken fallen und Menschen sich als Menschen begegnen. Das ist es, was sie in die Welt bringen möchte.
Simone liebt ihre Familie, alte Freunde und neue Entdeckungen, Erdbeeren und Amseln und tankt Kraft mit den Gedichten von Rilke, Rumi und Mary Oliver.

Alex Wiedemann

Alex Wiedemann

[email protected]

Alex lebt mit seiner Familie ebenfalls in Reichling. Mit Simone hat er das “Ammersee Institut für Community Building” gegründet. Außerdem arbeitet er als Coach mit Arbeitssuchenden und Flüchtlingen.
Für Alex ist Community Building ein Vergrößerungsglas, das den Blick auf das Wesentliche von Beziehungen lenkt und die Stärken des Einzelnen hervorhebt. Auf dieser Basis wird aus einer Gruppe von Fremden eine Gemeinschaft – eine “Gruppe aller Führer”. Denn wir haben schon alles! Wir brauchen nur den Raum, um es wiederzuentdecken. Menschen dabei zu helfen, ihre Stimme zu finden und lebendig und vertrauensvoll miteinander zu leben und zu arbeiten, ist ein großes Geschenk für Alex.

In the News

Open Book

PHOTOS

Building Community in Germany

Testimonials

From Germany

Ich bin so dankbar,

dass ich dem Impuls gefolgt bin, an dem Workshop am Wochenende teilzunehmen. Es ist ein großes Geschenk, diesen Prozess zu erleben und er wirkt sich immer noch positiv auf meinen Alltag aus. Vielen Dank für eure wunderbare Art, den Prozess zu leiten, ich habe mich in jedem Moment sicher gefühlt. Ihr seid zwei großartige Menschen und ich kann jedem empfehlen, sein Leben mit dieser Erfahrung zu bereichern.

Andrea C.

Der Prozess

war wie eine Erfrischungskur für meine Seele.

Constanze K.

Danke für die tolle Organisation und den strukturierten,

klaren Rahmen des Workshops, der so viel innere Freiheit ermöglicht hat! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich komme gerne wieder!

Heidrun

Was für eine wunderbare Zeit mit dir!

Zuerst wollte ich nichts von irgendjemandem wissen, Ablehnung und “so tun als ob” war für mich völlig in Ordnung. Aber dann, mit der Zeit, konfrontiert mit den unvermeidlichen Gefühlen von Angst, Wut, Traurigkeit, Scham … bis hin zu Momenten echter Zuneigung und bedingungsloser Akzeptanz … was für eine schöne Gruppe, ich bin dankbar für jeden einzelnen Moment, in dem ich innehalten, reflektieren und mein inneres Erleben beobachten durfte. Etwas hat sich beruhigt. Das ist der Ort, an dem ich sein möchte. In mir selbst. Danke! 

 

Matthias B.

Eine faszinierende Erfahrung für mich,

wie fast 50 Menschen aus verschiedenen Kulturen, Hintergründen, Muttersprachen und unterschiedlichen Alters in so kurzer Zeit eine tiefe, authentische, inspirierende und nährende Begegnung finden können. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in so kurzer Zeit eine tiefe, authentische, inspirierende und nährende Begegnung in der Gruppe möglich ist. Und das, obwohl wir nur online miteinander in Kontakt treten konnten.

Manfred L.

Wenn Menschen zusammenkommen und sich engagieren,

geschieht Heilung, da kann man nicht viel dagegen tun…Es fühlt sich einfach so an, als ob ein riesiger Felsbrocken von mir abgefallen ist und ich jetzt mehr Lebensenergie zur Verfügung habe.

Tamara H.

Das Training war so anregend und inspirierend.

Ich konnte mich austoben und ich selbst sein, weil ich mich in dieser Umgebung sicher fühlte. Es herrschte ein starkes Gefühl des Respekts und der Sensibilität gegenüber anderen, und das machte es so authentisch. Vielen Dank für diese Gelegenheit.

Teresa Ngigi, Psychologist

Nochmals vielen Dank für diesen tollen Workshop.

Ich denke, er hat das Leben in der WG nachhaltig im positiven Sinne beeinflusst und eine Basis für ein gemeinsames Verständnis von Gemeinschaft geschaffen.

Lukas M.
Translate »