CBI Schweiz

COMMUNITY BUILDING SWITZERLAND

Community Building nach Scott Peck wurde in der Schweiz schon vor über 20 Jahren eingeführt. Insbesondere in gelebten Gemeinschaften und in verschiedenen Seminarhäusern wird diese Methode bis heute erfolgreich praktiziert.

Mit der Entwicklung von CBI in der Schweiz werden seit einigen Jahren nun auch an vielen verschiedenen Orten Community Building Workshops in verschiedenen Kontexten und dafür angemessenen und unterschiedlichen Formaten durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass seit 2023 nun so viele Facilitatoren an dem Ausbildungsprogramm zum professionellen Facilitator teilnehmen.

Community Building according to Scott Peck was introduced in Switzerland over 20 years ago. This method is still practiced successfully today, particularly in living communities and in various seminar houses.

With the development of CBI in Switzerland, community building workshops have now also been held in many different locations in various contexts and appropriate and different formats for several years. We are delighted that so many facilitators have been taking part in the training program to become professional facilitators since 2023.

Switzerland Country Contact

Andreas Reese

Andreas Reese

Integrale Teamentwicklung (Open Space Now, Community Building & Customer Experience Facilitator), Integrales Coaching & The Work nach Byron Katie (Zertifiziert nach Living Sense & Byron Katie), Agiles Projektmanagement (Scrum-Master, Integrale Teamentwicklung)

+41 (0)79 695 42 64
[email protected], [email protected], www.bewusstwie.org

Andreas ist seit 2019 Facilitator für Community Building. Nach vielen Jahren der Organisation und Moderation von OpenSpace Workshops und anderen Formaten, hat sich Andreas nun hauptsächlich dem Workshopformat Community Building nach dem Original von Scott Peck zugewendet. Wie bei den OpenSpace Workshops geht es auch hier um die Begegnung aller Teilnehmer auf Augenhöhe, der Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen und dem Ziel, eine authentische Erfahrung von Gemeinschaft bei einem gleichzeitigen Schub von persönlichen und spirituellen Wachstum zu erleben. Andreas geniesst es in jedem Workshop aufs Neue, wie die Teilnehmer mit ihrem ganzen Sein den eigenen Impulsen folgen und tiefer in den Fluss des Lebens und dem Erleben von Gemeinschaft eintauchen.

Articles & Videos

PHOTOS

Building Community in switzerland

Testimonials

From Switzerland

Was mich nachhaltig zu gestern berührt,

ist das erlebte Bestreben von Menschen hin zum persönlichen Erlangen von Freiheit durch die Annahme und Akzeptanz des eigenen steinigen Weg aus Verletzungen und Herausforderungen.
Als pendant zum CB-Prozess habe ich das Bild eines durch die drei ersten Phasen zu errichtenden Fundament, auf welchem in der vierten Phase dann das “Community-Gebäude” errichtet werden kann.
Gerne arbeite ich an solchen tragenden Fundament weiterhin mit, damit noch viele beständige “CB-Gebäude” entstehen mögen. Danke Petra und dir für euer grosses Engagement hierzu, lieben Gruss

Urs aus Basel

Das Wochenende hat mich meinem Herz und meinen Gefühlen näher gebracht.

Ich fühle mich mehr mit mir verbunden. Und ich fühle mich tief mit den Menschen verbunden, mit denen ich zusammen den Weg gegangen bin. Die Hoffnung ist wieder wach, dass Gemeinschaft möglich ist in der das Menschsein gut aufgehoben ist und die Sehnsucht nach Frieden Erfüllung findet. Auch fühle ich mich ein wenig wie eine Muschel ohne Schale. Die eigene Schutzschale wurde ersetzt durch das haltende und bergende Gefäss der Gemeinschaft. Ohne die Gemeinschaft damit umzugehen ist herausfordend und eröffnet neue Möglichkeiten. Vielen Dank Euch und liebe Grüsse.

Sigmund aus Diesse

Herzlichen Dank für die schriftlichen Ausführungen zum Prozess der Gemeinschaftsbildung.

Ich habe am Wochenende wichtige Erfahrungen für mich gemacht. Ich habe eindrücklich erlebt, wie Gemeinschaftsbildung funktioniert und zustande kommt,  sowie die Methode dazu mit diesen vier Stadien näher  kennengelernt.
Doch vor allem mich persönlich einzubringen, mit dem, was jetzt ist, was sich in mir mitteilen möchte, hat mich weitergebracht. Ich habe mehr von mir verstanden und bin dabei, dies in meinen Alltag zu integrieren.
Ich finde, ihr beide als Leitung habt das sehr gut gemacht. Das Gefäss zu halten, gab mir ein Gefühl der Sicherheit. Immer wieder ein Teil der Methode einfliessen zu lassen, eure Beobachtungen mitzuteilen, wo wir als Gruppe gerade stehen und welche Tools beim Weiterfahren hilfreich wären, wie z.B. eindeutige Ichaussagen, habe ich als sehr gut erlebt.
Ich würde wieder an einem  Kurs von euch teilnehmen.

Susanne aus Wichtrach

Das Wunder von Biel

So habe ich den Workshop für mich persönlich genannt. In meinem letzten I-Statement habe ich der Gruppe erzählt, dass nach einem Leben voller Therapie, Rebellion und Lebenskampf mit viel Persönlichkeitsentwicklung dieser Workshop das Königsgeschenk ist. Am dritten Workshop-Tag stellte sich ein außergewöhnlicher Innerer Frieden ein, ein Zuhause-Gefühl in mir und ein Wir-Gefühl mit der Gruppe. Nach zuvor 2 Tagen Prozess-Arbeit mit viel Bemühung, Anstrengung und Zeigen von Verletzlichkeit bei mir und anderen TeilnehmerInnen trat am dritten Tag „Das Wunder von Biel“ ein, wahres Verbundenheitsgefühl bei allen und mit allen Menschen in der Gruppe – bei uns.
Der Workshop fand an einem wunderbaren Ort, der Rudolf-Steiner-Schule in Biel statt. Die Trainer haben mit einer unglaublichen Höchstleistung an Präsenz und Kompetenz diesen CBI-Workshop gehalten. Ich bin Euch für dieses Geschenk unglaublich dankbar. Es gäbe noch viel zu berichten, das Feedback wird in kurzer Fassung gewünscht. Der Gruppengeist, der entstehen konnte und im Alltag nach dem Workshop deutlich spürbar ist – durch tiefere Verbundenheit mit mir selbst und dem Kosmos, ist für mich ein real erlebtes Wunder – „Das Wunder von Biel“. Danke von Herzen.

Joachim aus Freiburg

Der Community Building Workshop ist für mich eine wahre Entdeckung

von etwas fast nicht in Worte Fassbarem, etwas sehr Schönes, etwas das in der Menschheitsentwicklung verloren gegangen sein muss. In den drei Tagen hat sich die Gruppe selber durch ganz wenige Anweisungen des Leitungsteams gefunden. Die Kommunikation fand am Schluss auf einer viel tieferen Ebene statt, die alle Gegensätze, Meinungsverschiedenheiten und Unstimmigkeiten unter den Teilnehmer*innen überwand. Es stellte sich eine heilende Ruhe ein; jeder bekam Platz, das zu sein, was er ist. Den anderen Zuhören wurde immer wichtiger, ohne dass man seine eigenen Bedürfnisse des Mitteilens einschränken musste. Aus den vielen Puzzlesteinen (Personen) wurde ein gemeinsames Puzzle (Gemeinschaft). Ganz herzlichen Dank an Edward, Andreas, Kathrin, Petra und Marianne.

Ursi Singenberger aus Biel

Ich habe auch noch nie so gelacht 

beim Lesen von deinem letzten mail sind mir die Tränen gekommen. Aus tiefer Dankbarkeit zu Dir, zu Simone, zu der ganzen Gruppe.
Ihr habt mir geholfen einen Teil meiner Angst vor mir selber zu verlieren.
Ein wunderbares Wochenende mit Zeit zu sein, dazu zu gehören, sein zu dürfen mit allen. Ein Wunder für mich, die ich sonst beherrscht bin von einem grossen Propeller im Kopf, wie ein Helikopter, der alles durcheinander bringt. Unmerklich war ich in meinem Körper nachhause gekommen.  ich habe erfahren, wie beruhigend sich das anfühlt.
Ich hoffe, dass wir uns in dieser Gruppe wieder treffen können.
Ich danke dir von Herzen, dass du mir geschrieben hast.
Alles Liebe Dir und Petra.

Stephanie aus Buix

Auf „wundersame“ Weise ist es Euch gelungen diese Gruppe von HerzMenschen

nach tiefem Austausch in die Verbindung und das Gefühl der Gemeinschaft zu bringen. zum Glück wusste ich nichts über den Prozess der tatsächlich in die schwierige Leere führte die fast nicht auszuhalten war.
Dass dahinter eine bewährte Eindrückliche Methode nach SP steckt die immer wieder geübt und praktiziert werden kann macht mich hoffnungsvoll dass wir (wenn alle Menschen der Gemeinschaft bereit sind sich verletzlich zu zeigen) grosse Chancen bekommen es zu schaffen immer wieder in dieses Gefühl der Gemeinschaft zu kommen das Vertrauen schafft.
Herzliche Dank Euch beiden wie Ihr das immer wieder gehalten habt herzliche Grüsse

Eveline aus Diesse

Ich bin einfach total angefixt von der methode,

auch wenn ich den workshop schon im juni erlebt habe, hörte es auch diesmal nicht auf mit dem lernen – und ich denke, das wird es wohl nie;) das ist das geniale, es geht irgendwie jedes mal tiefer, bestimmte dinge gehen auf einmal viel einfacher und andere dinge kommen nach, für die vorher noch gar keine kapazität da war… auch und besonders nach dem kurs wirkt es weiter. so staunte ich heute nicht schlecht, als ich meiner arbeitskollegin etwas mitteilen konnte, vor dem ich immer soo eine heidenangst gehabt hatte, dass mir dabei bisher JEDES MAL die knie gezittert hatten! und heute…ich konnte es ihr einfach sagen, ganz natürlich und stressfrei, ohne Drama.

Tamara aus Marbach
Translate »